Fußreflexzonen-Therapie nach Hanne Marquardt

Wussten Sie, dass diese traditionsreiche Heilmethode weit mehr ist als eine lokale Massage der Füße? Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine ganzheitliche Behandlungsform, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden ist und sich zu einer differenzierten Therapie entwickelt hat. Sie zählt zu den Regulationstherapien, die die eigene Vitalität mobilisieren und ordnen.

Therapeutischer Ansatz:
Am Fuß haben alle Bereiche des Menschen ihre zugeordneten Stellen, die Reflexzonen. Sie sind im gesunden Zustand so wenig spürbar wie ein normal funktionierendes Organ. Erst bei krankhaften Veränderungen werden die Reflexzonen spürbar. Das können Energieflussstörungen bis hin zu organischen Störungen sein, die die Richtung der Therapie vorgeben. Bei der ersten Behandlung wird ein Sicht- und Tastbefund der belasteten Zonen erstellt. Diese werden dann im Rahmen einer Behandlungsserie (6 bis 10 Behandlungen) mit speziellen Griffen bearbeitet, so dass die Beschwerden meist nachlassen oder gar ganz verschwinden.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Als umfassende Therapie für kranke Menschen
  • Als Wohlfühlbehandlung und zur Vorsorge und Pflege der Gesundheit

Möglichkeit der Verordnung:

  • Private Leistung

Behandlungsdauer-/kosten:

  • Erstbehandlung:
    45 min./45,- Euro
  • Weitere Behandlungen:
    25 bis 45 min./25,- bis 45,- Euro
  • Bewährte Mittelwerte für eine Serie:
    6 bis 10 Behandlungen

Medizinische Fachgebiete:

  • Pädiatrie
  • Pneumologie
  • Orthopädie/Rheumatologie
  • Chirurgie/Traumatologie
  • Neurologie/Geriatrie